«

«Similia similibus curentur» 

Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt, Dr. Christian Friedrich Samuel Hahnmann

»

Diesen Satz formulierte vor mehr als 200 Jahren der in Deutschland geborene Arzt Dr. Christian Friedrich Samuel Hahnemann (10. April 1755 – 02. Juli 1843). Er ist der Begründer der Homöopathie.

Der Chinarindeversuch

Der berühmte Chinarinden-Versuch war die Geburtsstunde eben dieser.

Dr. Hahnemann nahm selber über längere Zeit Chinarinde zu sich, die zu dieser Zeit häufig bei der Malariaerkrankung eingesetzt wurde, und notierte alle Symptome von Geist, Gemüt und Körper, die er an sich beobachten konnte. Er stellte fest, dass diese den Symptomen bei Malaria äusserst ähnlich waren.


Er folgerte daraus, dass Substanzen die einem krank machen können, auch in der Lage sind, den kranken  Patienten wieder zu heilen, falls dessen Symptome sich in der sogenannten «Arzneimittelprüfung» am gesunden Menschen gezeigt haben.

Fortan führte Dr. Hahnemann solche Untersuchungen an sich, seiner Familie und Mitarbeitern durch.

Bis heute werden Arzneimittelprüfungen durchgeführt und die Ergebnisse penibel dokumentiert.

Tierversuche werden in der Homöopathie keine gemacht.

Dr. Hahnemann und nachfolgende Homöopathen haben uns einen riesigen Fundus an Aufzeichnungen und Beobachtungen hinterlassen, die sie in der sogenannten «Materia Medica» niedergeschrieben haben.

Logo Sarina Brand

Husertal 1a
    8925 Ebertswil